Das Windmüllerhaus Zaschendorf im Jahre 2014

 

 

Das Haus der Windmüller von Zaschendorf gehörte einst zu einer alten Bockwindmühle.

Diese stand auf der Anhöhe des Grundstückes am Triebenberg, dem höchsten Berg Dresdens.

In dem Mühlenbuch des Prof.Dr. Meiche,

in dem Mühlen und Müller vom Gebirgsverein der Sächsischen Schweiz vorgestellt werden,

wird sie als die älteste Mühle dieser Gegend erwähnt.

Bereits 1821 wurde die Bockwindmühle in eine Karte eingetragen.

 

Um 1890 war ihre Zeit bereits abgelaufen, sie wurde abgebrochen.  Zurück blieb nur das Windmüllerhaus.

 

Der Zustand dieses historischen, so wunderschön gelegenen  Hauses war 2014 völlig ruinös.

 

Nur noch eine kleine Zeit, so den Winden und Wettern um den Triebenberg ausgesetzt

                                                 - das Windmüllerhaus wäre für immer verloren gewesen. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Cafe Windmüllerhaus